Yoga ist unendlich vielseitig.

 

Yoga kann ein einfaches Mittel sein, um Rückenschmerzen oder Nackenverspannungen loszuwerden aber auch ein ganzheitlicher Lebensstil.

Mein Ziel und Wunsch ist es, Menschen zu einem natürlichen und gesunden Körperbewusstsein zu verhelfen, ungesunde Bewegungs- und Verhaltensmuster zu erkennen und diese zu optimieren, die eigenen Gedanken zu hinterfragen und bewusster zu gestalten, den Spaß an der Bewegung und Körpererfahrung zu vermitteln… und ganz einfach den Geist und das Herz öffnen für die Sonnenseiten des Lebens.

Wenn man Yoga liebt, lebt und von Herzen unterrichtet, dann bleibt man auch immer selbst Schüler. Ich lerne seit meinem 19. Lebensjahr in unterschiedlichen Yogatraditionen.

Flowyoga/ Anusara Yoga/ Yin Yoga/ Gesundheitsyoga/ Sivananda Yoga/ Ashtanga Yoga/ Vipassana Meditation

Mein Unterricht setzt sich aus verschiedenen Prägungen zusammen. Ich versuche außerdem so gut wie möglich, die Klassen meinen Teilnehmer/innen anzupassen.

Mir ist es egal, wie schick die Yogaleggings oder wie funktionell die Yogamatten sind. Es ist mir nicht wichtig, ob jemand einarmige Handstände oder mit den Zehen den Hinterkopf berühren kann. Es ist für mich aber von Bedeutung, ob du vollständig einatmen kannst bis das Zwerchfell zu spannen anfängt und ausatmen kannst bis du beim letzten Ende der Ausatmung in der Leere angekommen bist. Es ist mir wichtig, ob du deine Kraft einsetzen oder Spannung loslassen kannst, wenn es notwendig ist.

Es interessiert mich, ob du bemerkst, welche der Körperseiten in asymmetrischen Bewegungen mehr Aufmerksamkeit braucht und ob es möglich ist, in Savasana vollkommen still und ruhig zu liegen. Ich will wissen, ob du deinen Körper kennst und dich darin wohlfühlst … und wenn nicht, dann arbeiten wir gemeinsam dran!